Bilder: Jörn Micheel, Heinrich Ohms, Wikipedia – Text: Stefan Maack

Der Landesverband der Sportfischer veranstaltete am 25. August das 1. Grundelhegefischen am Nord-Ostseekanal. Mit dem Versprechen durch Jörn Micheel, Sportwart des Lübecker Kreisverbandes, geködert: „ich fahre“, hat sich der Autor dieser Zeilen trotz aller Bedenken überreden lassen an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

Einige der Bedenken waren:

  • Eine Veranstaltung des LV? - das kann ja nur schiefgehen
  • Angeln um Preise? - das ist nix für Mutter sien jung, da werd ich eh letzter
  • Abfahren in den frühen Morgenstunden? Boah, ich hasse Weckerklingeln am Samstag

GrundelNOK_37Zugesagt ist zugesagt und nachdem auch der Wettergott nicht mitspielte und für den 25. kein Schneesturm angesagt war, machten wir uns zu 3. Gegen 09:30 Uhr auf den Weg. Wir, das waren Heinrich Ohms (Jörns Vorgänger als Sportwart beim KV, ASV Petri Heil), Jörn Micheel (Sportwart des KV Lübeck, ASV Trave),  und meine Wenigkeit (VDWA).

 

 

 

 

 

 GrundelNOK_2Irgendwann, nachdem wir schadenfroh direkt hinter dem Stau an der Rader Hochbrücke abbiegen konnten, erreichten wir den Kanal.


GrundelNOK_1Direkt bei der Ankunft war dann schon das erste Schiff zu sehen.

Insgesamt ging es aber ruhig auf dem Kanal an diesem Tag zu.

GrundelNOK_3Dem Fotografen allerdings wurde dabei nicht so recht getraut wie man auf diesem Bild sehr deutlich sieht.

GrundelNOK_4Dann war gespanntes warten auf das was kommt angesagt

GrundelNOK_6Geheime Taktikbesprechung auf dem Parkplatz.

GrundelNOK_7Skepsis aller Orten, wo sind denn bitteschön die Grundeln?

GrundelNOK_8Hier wird die geheime Taktik umgesetzt, aber unserem Fotografen entgeht gar nichts

GrundelNOK_11Der Aufdruck auf dem Shirt untermauert die Ambitionen

GrundelNOK_12Der Präsi, die ganze Zeit über mit guter Laune und immer für einen Schnack zu haben.


GrundelNOK_18Zwischendurch kam dann noch das ein oder andere Schiff

GrundelNOK_20Unter Aufsicht eines Rechtsanwaltes begann dann die Auszählung.

GrundelNOK_16Und wo der eine ist, ist der andere Geschäftsführer auch nicht weit. Dr. Dieter Bohn der andere Geschäftsführer.

GrundelNOK_28Ein Teil des Fanges an diesem Tag. Was uns von Grundeln verwöhnte Lübecker auffiel, man musste den Viechern regelrecht nachstellen. Nur wer mit feinem Geschirr am Start war, wie z.b. mit einer Stippe, war erfolgreich.

GrundelNOK_30Dann ging die Show los, Jörn sollte vorführen wie man am schnellsten eine Grundel ausnimmt. Dieses wurde dann für den anwesenden Fotografen nochmal wiederholt.


GrundelNOK_33Schön zu sehen ist auf diesem Bild auch in der Mitte Andreas Sager, Vizepräsident für Angeln und Sport, der die Aktion ausführlich erläuterte.


GrundelNOK_35Das staunende Publikum

GrundelNOK_51Soviel Fachwissen der beiden Akteure musste natürlich belohnt werden. Somit war es klar wer unter Mithilfe des Teams von Brauers Aalkate hier die Grundeln säubern durfte. 782 Stück wurden an dem Tag gefangen.


GrundelNOK_38Ein kleiner Schluck für den Präsi, ein grosser…äh ach nee, das war was anderes. Heinrich konzentriert sich auf das was gleich kommt.


GrundelNOK_44Die Krönung des 1. Schleswig Holsteinischen Grundelkönigs war fast schon ein bischen blamabel für die angereisten Lübecker Grundelexperten, gewonnen hat ein Hamburger Kollege mit 65 Stück. Es ist dabei anzumerken, die Hamburger haben das Problem mit den Grundeln noch nicht.

GrundelNOK_45Wir durften dann anschließend feststellen wie vielseitig Grundeln zu verwerten sind, auch wenn man fairerweise zugeben muss das zuerst servierte Sauerfleisch sah auch sehr lecker aus.


GrundelNOK_46Da sind sie dann die Grundeln. Ab jetzt gilt, ich setze keine mehr zurück, die Dinger sind echt lecker und ich hoffe die vermehren sich ausreichend, nicht das wir in 1 oder 2 Jahren nix mehr haben hier.


GrundelNOK_36Die Veranstaltung war locker und das Beisammensein danach um auch mal mit den Verantwortlichen des Landesverbandes ruhig und locker außerhalb der Sitzungen/Versammlungen zu klönen, hat viel Spaß gemacht. Als Höhepunkt gab es dann auch noch Freibier. Das 1. Fass wurde gespendet durch Herrn Brauer, das 2. vom Landesverband. Ok, ehrlicherweise wollten Heinrich und ich es unserem Fahrer Jörn nicht zu muten und so haben wir beide uns mit dem 1. Faß begnügt. Reichlich Unterstützung hatten wir allerdings dabei auch.

GrundelNOK_59Noch ein paar Worte zum Ort der Veranstaltung. Das ganze fand in Rade bei Brauers Aalkate statt. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das Team der Aalkate für die freundliche Aufnahme und Bewirtung. Was wir leider nicht fototechnisch realisiert haben ist das angenehme und ausführliche Gespräch nach der Ankunft dort mit Hinweisen und Erklärungen über den Zustand des NOK von Seiten des Fischers. Verblüfft, weil noch überhaupt nicht gewusst ist das dort im NOK Forellen und auch Lachsforellen gezüchtet werden, ohne Chemie also Bio. Von der angenehmen Stimmung und auch durch die aus den Gesprächen herausgehörte guten Zusammenarbeit zwischen der Familie Brauer und dem Landesverband, muss ich für mich sagen (ich weiß Jörn stimmt mir zu), so stelle ich mir ein Verhältnis Angler – Fischer vor. Miteinander und nicht gegeneinander.

GrundelNOK_58

Unser Fazit: Wer nicht dabei war hat was verpasst und nächstest Jahr zeigen wir es denen so richtig mal beim 2. Schleswig Holsteinischen Grundelangeln. Weitere Bilder hiervon findet man in der Galerie.

Wednesday the 3rd. Custom text here - Free Joomla 3.5 Templates